LEADER/CLLD

Das Außerfern ist seit 2001 eine so genannte „LEADER-Region“ und die Regionalentwicklung Außerfern eine „Lokale Aktionsgruppe“ kurz LAG). LEADER ist das zentrale Instrument der Regionalentwicklung im ländlichen Raum basierend auf einer Strategie und einer regionalen Entscheidungskompetenz zu Förderungen für strategiekonforme Projekte. Diese Entscheidungen trifft das Projektauswahlgremium, das bei uns dem Vorstand des Vereins Regionalentwicklung Außerfern entspricht. LEADER steht für Liaison entre actions de développement de l'économie rurale (Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft). Dieses Instrument basiert auf folgenden sieben Prinzipien: Territoriale lokale Entwicklungsstrategien, Bottom-up-Ausarbeitung und Umsetzung von Strategien, Öffentlich-private Partnerschaften: die Lokalen Aktionsgruppen als Träger der Entwicklungsstrategien, Innovation, integrierte multisektorale Aktionen, Vernetzung und Kooperation. Seit der Programmperiode 2014-2020 erfolgt die Förderung von Projekten über den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (kurz ELER), den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (kurz EFRE) und über ergänzende nationale Mittel. Die Umsetzung von LEADER über mehrere Europäische Fonds wird als Community-led Local Development bezeichnet (kurz CLLD). Unter den folgenden Links finden Sie weitere Informationen zu LEADER/CLLD und zur Entwicklungsstrategie Außerfern 2014-2020.

 

Links

Hier finden Sie weitere Informationen zum Programm LE 14-20