Bildnachweis: © Michael Böhmländer Photography

Via Claudia Platz Reutte (LEADER_14-20_AUSS-41)

Der TVB Naturparkregion Reutte möchte mit einem attraktiv gestalteten Platz, dem Thema Via Claudia Augusta in Reutte einen entrechenden Rahmen bieten und Gästen des Fernradweges wie Einheimischen Lust auf noch mehr Kulurgeschichte im Außerfern vermitteln.

Die alte Römerstraße Via Claudia Augusta führt von Donauwörth durch das bayerische Lechtal in die Naturparkregion Reutte und weiter über den Fernpass, das Gurgltal und über den Reschenpass nach Italien. Von dort weiter führt der Weg bis nach Verona. Laut einem touristischen Ranking in Deutschland liegt die Beliebtheit des Radfernwegs Via Claudia Augusta gleich nach dem Donauradweg an zweiter Stelle. In der Marktgemeinde Reutte gibt es bis dato noch keinen Hot spot zur Via Claudia Augusta.

Neben den allgemeinen Baumeisterarbeiten zur Vorbereitung des Platzes soll der Brunnen vom Isserplatz transloziert werden, eine Pergola inkl. Tisch errichtet werden. Daneben steht nach Ende der Projektumsetzung den Radfahrern ein E-Bike Ladestation, ein Trinkbrunnen, Fahrradständen, versperrbare Kästchen, ein Infopoint und ein Fotoshootingpoint mit einem Streitwagen zur Verfügung. Der Via Claudia Augusta Platz wird mit einer Zaunanlage sichtbar vom übrigen Park abgegrenzt.

 

Projektträger ist der TVB Naturparkegion Reutte.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf € 212.300 netto.

Der Standardfördersatz für indirekt wertschöpfende Projekte wie nicht eintrittspflichtige Einrichtungen liegt bei 50 % und erhöht sich durch einen Kooperationsbonus von 5 % auf insgesamt 55 %.

Am 10.09.2019 beschloss das Projektauswahlgremium die LEADER/CLLD Tauglichkeit.

Zurück