Bildnachweis: © Gerhard Eisenschinck

Lechtaler Haussegen, Errichtung einer Schau- und Erlebnisbrennerei

2010 wurde eine kleine Brennerei "Lechtaler Haussegen" von Melanie Haider und Mario Huber errichtet. Das Projekt wurde mit Fördermitteln aus der Achse LEADER unterstützt. Der Betrieb entwickelt sich sehr gut und soll nun erweitert und eine Erlebnisbrennerei mit Schaulager neu errichtet werden.

Es entsteht ein einstöckiger Neubau im Nahbereich der bestehenden Brennerei. Im Kellergeschoß wird ein Schaulager mit Verarbeitungsbereich eingerichtet. Dort befinden sich dann die Geräte zur Obstverarbeitung, der Maische-Rührtank sowie die Lagertanks.

Im Erdgeschoß entsteht ein Verkaufsraum mit Theke, die Destillieranlage sowie das Lager für fertig verdünnte Edelbrände und Geiste und der Abfüllraum.

Im Obergeschoß wird der Verkostungsraum, eine Teeküche, Sanitärräume, Büro und Terrasse eingerichtet. Hier können die Kunden abseits von reservierten Führungen durch selbsterklärende Schilder und Beschreibungen Zeit verbringen und sich über die Brennerei informieren können. Verkostungen finden ausschließlich unter fachmännischer Begleitung statt.

 

Projektträger: Melanie Haider und Mario Huber

Förderprogramm: Österreichisches Programm für die ländliche Entwicklung LE14-20

Projektkosten: € 872.500 netto

Fördersatz: 12 %

Am 29.06.2017 hatdas Projekt die Förderzusage erhalten.

Zurück